Über mich

Das ATELIER FÜR einzelSTÜCKE

Seit Oktober 2014 befindet sich das ATELIER FÜR einzelSTÜCKE auf dem Obergraben 15 im Barockviertel Dresden.
Im Atelier für Einzelstücke findet man außergewöhnliche Schmuckstücke, die in der angeschlossenen Werkstatt gearbeitet werden. Ihre Wünsche werden von Sandra Coym umgesetzt, sei es die Umarbeitung eines alten Erbstückes oder die Verarbeitung der Muscheln aus dem letzten Urlaub. Ihre einzigartigen Trauringe, werden die ganz individuell designed und hergestellt.

Neben dem unverwechselbarem Unikat wird im Atelier der neuentwickelte patentierte und einzigartige Eora-Hörschmuck hergestellt. Die eingetragene Marke ist ein Gemeinschaftsprojekt vom Hörgeräte Studio am St. Joseph-Stift in Dresden, Bernafon GmbH aus Berlin und von Dipl. Designerin Sandra Coym. Die Idee wurde von Hörakustikmeisterin Kerime Riedel und Sandra Coym 2012 entwickelt und umgesetzt.

www.hörschmuck.de

Seit 2016 arbeitet der Goldschmied Kay Döhrer mit seiner Firma manufakt-schmuck.de am Hörschmuckprojekt mit und erweitert das Team in der Herstellung.

www.manufakt-schmuck.de

Zur Ergänzung der Accessoires findet man im Obergraben 15 seit 2017 die Taschenmarke diboni. Das Taschenlabel entwickelt modernes frisches und dennoch zeitloses Design in ihrer deutschen Manufakturwerkstatt.

www.diboni.de

Temporär gibt es weiterhin spannende Ausstellungen mit herausragenden Designern der jüngsten Generation.

www.christianekoehne.com  www.renitent.biz www.leonorejock.com  www.cloud8.ch


Termin buchen

 

AUSGEWÄHLTE AUSSTELLUNGEN / WETTBEWERBE

 

2015 · Bayrischer Staatspreis für EORA- Hörschmuck
2015 · LOVE Hamburg / Hamburg / D
2014 · Yes-Darlings / Dresden / D
2014 · Red Dot Design Award / honourable mention für EORA- Hörschmuck
2014 · LOVE Hamburg / Hamburg / D
2012 · fashion+style / Messe Dresden / D
2011 · Schmuckatelier renitent / Stralsund / D         “Kubik”
2011 · Einzelausstellung / Kunst- und Auktionhasu Prenzlau / D   “Schmuckdesign trifft Antike”
2010 · junique pop up store / Berlin / D
2010 · Spitzenstücke / Dresden / D           “Weihnachtsausstellung”
2010 · Designers Open 2010 / Leipzig / D      “Transit-Menzel/Klette/Coym-Schmuck/Kunst/Design”
2010 · Schmuckatelier renitent / Stralsund / D      “alte Zöpfe neu gestrickt”
2010 · Galerie wechselwarm / Leipzig / D
2010 · Modenschau mit artgewandt und anderen Künstlern / Dresden / D    “various minds”
2008/09 · Kunsthandwerkermuseum Deggendorf / D  “Kulturstrick – Krawatten und Krawattennadeln”
2008 · The Compendium Finale of Contemporary Jewellers 2008

seit 2005: friends of charlotta / Zürich / CH

2011  “In der Südsee”
2010   “Balztool und Verbindungsteile Teil 2”
2008   “Horror Vacui”         Preisträgerin des Schmuckförderpreises für konzeptionelle Kunst
2007   “Jump”
2006   “Unikum”
2005   “Balztool und Verbindungsteile”

VITA

seit 2014 Eröffnung vom ATELIER FÜR EINZELSTÜCKE im Obergraben 15 in Dresden
2014
Lehrauftrag im Studiengang Produktdesign an der HTW Dresden unter Prof. E. Mathiebe
2011-2014 
DIE ATELIERS in der Rähnitzgasse 27 in Dresden mit der Fotografin Marlén Mieth
seit 2009 freischaffende Schmuckgestalterin im ATELIER FÜR einzelSTÜCKE in Dresden
2006 Tätigkeit als Goldschmiedin bei Juwelier Greese in Prenzlau
2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HS Pforzheim
2002-2006 Studium für Schmuck und Objekte der Alltagskultur an der HS für Gestaltung Pforzheim Prof. Johanna Dahm u. Prof. Christine Lüdecke
2004 Praktikum im Atelier L.Menzel in Berlin
1998-2001 Ausbildung zum Goldschmied – Goldschmiede Radicke/Greifswald u. Goldschmiede Greese/Prenzlau
1979 geboren als Sandra Greese in Prenzlau

 

 

X